deutsch english

Soca Tal / Slowenien


Soca Tal

Foto: A. Fevžer

Das Tal der Soca bietet von der Quelle bis zur Mündung eine Vielzahl bedeutender Naturdenkmäler: Der Soca-Ursprung (1.050 m) ist eine der schönsten Quellen in den Alpen (mit gesichertem Zugang). Es folgt die Mlinarica, eine wilde, im höchsten Abschnitt 70 - 80 m tiefe Klamm, mit gesichertem Zugang nur bis zur Mündung und zum ersten Wasserfall. Dann folgen die Soca-Schluchten: Die Soca meißelte hier auf ihrem Weg eine ganze Reihe von Schluchten aus, von denen die Großen und die Kleinen Schluchten vor und hinter dem Dorf Soca im Trentatal am bemerkenswertesten sind (Zugang von der Straße). Der nun folgende Boka-Wasserfall ist, mit einer Höhe von insgesamt 144 Metern und einer Breite von 18 Metern, der höchste Wasserfall Sloweniens. Über zwei Stufen stürzen ca. 100 Kubikmeter Wasser pro Sekunde in die Tiefe. Der Wasserfall liegt bei Bovec, südwestlich von }Žaga. In der Nähe gibt es einen wunderschönen Panorama-Wanderweg. Die Schluchten von Tolminka bilden den niedrigsten Punkt (180 m) des Triglav-Nationalparks und gehören zu den längsten und auch tiefsten Schluchten in Slowenien. Der Kontaktpunkt der Tolminka- und Zadlašcica-Schluchten mit ihren Flussbetten ist eine einmalige Erscheinung. Die Tolminka-Schlucht ist 200 m lang und zwischen 5 m und 10 m breit. Eine große Seltenheit im Alpenraum ist die Thermalquelle (22°C) am Tolminka-Ufer knapp vor dem Ende des Weges in der Schlucht. 60 m über der Tolminka spannt sich die bekannte Teufelsbrücke (Hudicev most) auf der Straße Zatolmin-Cadrg, unter der Brücke befindet sich der Eingang zu einer Karster Grotte, die Dante- aber auch Zadlaška-Grotte genannt wird. Im engen Teil der Zadlažcica-Schlucht ist ein dreiseitiger Felsen eingekeilt, der aufgrund seiner Form den Namen Bärenkopf erhalten hat.

LTO Sotocje
Telefon: 00 386 5 380 04 80
e-Mail: info(at)lto-sotocje.si

Zurück zur Übersicht